+++ Hinweis: Aufgrund der Pandemie-Situation informiert euch bitte auf den Websiten und Infokanälen der jeweiligen Veranstalter/ politischen Gruppen/ Treffen über gesonderte Regelungen und Beteiligungsmöglichkeiten +++

Lade Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen für Offenes Treffen gegen Krieg und Militarisierung Stuttgart

« Alle Veranstaltungen

November.2021

Offenes Treffen gegen Krieg und Militarisierung Stuttgart

Montag, 1. November,19:00 Uhr
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine ganztägige Veranstaltung, die um 19:00 Uhr Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und bis zum Freitag, 31. Dezember, wiederholt wird.

Linkes Zentrum Lilo Herrmann, Böblingerstr. 105
Stuttgart, Baden-Württemberg 70199
+ Google Karte

Wir treffen uns regelmäßig zum Antikriegstreffen im Linken Zentrum Lilo Herrmann. Mitmachen können alle die Lust haben, sich gegen Krieg, Aufrüstung und Militarisierung zu engagieren. Angesichts der weltweiten Kriegseinsätze, der immer massiveren Aufrüstung und Waffenproduktion sowie der Etablierung einer militaristischen Normalität, besteht die Notwendigkeit gegen diese Verhältnisse aktiv zu werden und sich mit den dahinter stehenden Interessen auseinanderzusetzen. Wir organisieren Informationsveranstaltungen, Demonstrationen, Kundgebungen und Flashmobs. Auch sind wir gegen Werbemaßnahmen der Bundeswehr aktiv, die dadurch nicht nur versucht neuen Nachwuchs…

Mehr erfahren »

Dezember.2021

Offenes Treffen gegen Krieg und Militarisierung Stuttgart

Montag, 6. Dezember,19:00 Uhr
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine ganztägige Veranstaltung, die um 19:00 Uhr Uhr am First. Tag des Monats stattfindet und bis zum Freitag, 31. Dezember, wiederholt wird.

Linkes Zentrum Lilo Herrmann, Böblingerstr. 105
Stuttgart, Baden-Württemberg 70199
+ Google Karte

Wir treffen uns regelmäßig zum Antikriegstreffen im Linken Zentrum Lilo Herrmann. Mitmachen können alle die Lust haben, sich gegen Krieg, Aufrüstung und Militarisierung zu engagieren. Angesichts der weltweiten Kriegseinsätze, der immer massiveren Aufrüstung und Waffenproduktion sowie der Etablierung einer militaristischen Normalität, besteht die Notwendigkeit gegen diese Verhältnisse aktiv zu werden und sich mit den dahinter stehenden Interessen auseinanderzusetzen. Wir organisieren Informationsveranstaltungen, Demonstrationen, Kundgebungen und Flashmobs. Auch sind wir gegen Werbemaßnahmen der Bundeswehr aktiv, die dadurch nicht nur versucht neuen Nachwuchs…

Mehr erfahren »