Linkes Zentrum Lilo Herrmann

Beschreibung

Eine Veranstaltung mit dem Revolutionären Aufbau Schweiz

 

In der öffentlichen Auseinandersetzung und teils auch in linken Medien taucht die chinesische Kulturrevolution nur als barbarischer Akt, als gewalttätige Zerstörung von Kultur oder als chaotischer Versuch der Umerziehung auf.

Richtig ist, dass sie bis heute ein bedeutendes und einmaliges Ereignis in der kommunistischen Geschichte darstellt: Sie war der Versuch, die Dominanz der vorherrschenden bürgerlichen Denkweise zu brechen und der Bürokratisierung, die nach dem Sieg der Revolution eingesetzt hatte, entgegenzuwirken. Es ging dabei um einen revolutionären Aufbauprozess in allen Bereichen, auch in der Erziehung, Kunst und Literatur. Kräfte, die den Kapitalismus restaurieren wollten, sollten mit der Kulturrevolution demaskiert und der Sozialismus mit seinen demokratischen Prinzipien in der Gesellschaft verankert werden.

Wir wollen gemeinsam klären, was in China Ende der 60er Jahre wirklich passiert ist und überlegen, inwiefern die Erfahrungen damals auch für die revolutionäre Linke heute relevant sind.


Termin: Samstag, 13. Mai, 18.00 Uhr

Ort: Linkes Zentrum Lilo Herrmann (Böblingerstr. 105)

 

Eine Veranstaltung der Revolutionären Aktion Stuttgart -> Weitere Infos

Veranstaltung 

Titel:
Veranstaltung: Die Kulturrevolution in China - "Roter Terror" oder Orientierungspunkt?
Wann:
Saturday 05.2017 18:00 Uhr
Wo:
Linkes Zentrum Lilo Herrmann - Stuttgart
Kategorie:
Vortrag

Veranstaltungsort

Ort:
Linkes Zentrum Lilo Herrmann
Straße:
Böblinger Straße 105
PLZ:
70199
Stadt:
Stuttgart